47. Schalchner Pfingsturnier 2019 Rückblick

Er kam sah und siegte. So kann man sich das Antreten der Nr: 1 Riccardo Bellotti TC Harland beim diesjährigen Turnier vorstellen. Er gab in seinen vier Partien nur sechs Games ab. Selbst Daniel Geib vom TC Lenzing hatte im Halbfinale mit 0:6 und 1:6 keine Chance. Im Finale bezog Neil Oberleitner vom CTP Pötzleinsdorf, der im Halbfinale gegen Christoph Lang TC Kalksburg drei lange Sätze spielte, mit 2:6 und 0:6 eine klare Niederlage.

Es gab aber auch ausgeglichene und interessante Matches, wie das große Zuschauerinteresse zeigte.
Für Beide Schalchner Francisco Remta und Markus Sachs kam bereits in Runde eins das Aus. Selbst der als Nr: 2 gesetzte Johannes Mühlberger aus Braunau, der für den ÖTB TV Urfahr spielt war im Viertelfinale Endstation.

Der B-Bewerb bekam durch die Teilnahme vieler junger Spieler, für die er eigentlich gedacht ist, wieder eine Aufwertung. Sieger wurde jedoch ein alter Hase, nämlich Thomas Kastinger vom UTC Pischelsdorf.

Es war wieder eine gelungene Veranstaltung, auch das Wetter spielte wieder mit und jetzt geht es Richtung 48. Turnier.

Zurück